Gegen den AfD Parteitag in Hannover

Lade Veranstaltungen

« All Events

Gegen den AfD Parteitag in Hannover

Samstag, 2. Dezember

Event Navigation

Seit der Bundestagswahl ist klar: Der Aufstieg des rechten Projekts aus „besorgten Anwohner*innen“, Internet-Hetzern, Pegida und Neonazis kommt voran. Denn die AfD als organisatorisches Rückrat dieses Projekts sitzt jetzt im deutschen Bundestag. Mit 88 Abgeordneten, Hunderten von Mitarbeitern und Millionen Euro an Sachmitteln. Das Gift der völkischen Propaganda macht sich schon jetzt bemerkbar: Beim Rederecht vor laufenden Kameras, in kleinen Anfragen zum Stand der deutschen Kultur und zur „Ausländerkriminalität“, durch Arbeit in parlamentarischen Ausschüssen, durch die Finanzierung rechter Projekte. Und durch die Tatsache, dass die bürgerlichen Parteien alles tun, um den Erfolg der AfD zu verhindern – durch die weitere Übernahme von nationalen Positionen: Nach der Wahl haben Merkel und Seehofer „verstanden“, was Volkes Seele und angebliche Denkzettelwähler umtreibt, bekennt sich die Lindner-FDP zu ihren nationalliberalen Wurzeln, wollen Grüne wie Boris Palmer und Robert Habcek „nicht mehr alle aufnehmen“ und wieder über „Heimat“ reden, möchte die Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Sarah Wagenknecht, mit „vernünftigen“ AfD-Abgeordneten zusammenarbeiten.
Was das bedeutet, ist klar: Eine weitere Abschottung Deutschlands und Europas, eine weitere Verrohung und Entsicherung des Sozialen und der Politik, noch beschissenere Zeiten für Migrant*innen und Geflüchtete sowie für alle, die nicht zum tollen neuen (kultur)nationalen Deutschland dazugehören können oder wollen. Ebenso klar ist: Nach der Bundestagswahl wird sich gar nichts entspannen oder beruhigen, sondern das rechte Projekt der AfD geht vielmehr nur in die nächste Runde und wird den öffentlichen Druck auf allen Ebenen erhöhen.
Angesichts dieser Situation gibt es für uns nur eins: Auf die Straße! Denn angesichts des Einknickens waschechter Demokratinnen und Demokraten vor der rechten Propaganda ist klar: Alles muss mensch selber machen. Anfang Dezember hält die AfD ihren ersten bundesweiten Parteitag in Hannover ab. Für die Partei ein Anlass, ihrer menschenverachtenden nationalistischen Hetze wieder einmal Gehör zu verschaffen. Für uns Grund genug, nach Hannover zu reisen, und ihren Parteitag zum Desaster zu machen. Denn nur dann gibt es eine Chance, das völkische Projekt in Deutschland und das der rassistisch-nationalen bürgerlichen Mitte aufzuhalten.

 

Morgens Blockaden und dezentrale Aktionen
Danach NIKA Block auf der Bündnisdemonstration

Details

Datum:
Samstag, 2. Dezember
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

HCC
Theodor-Heuss-Platz 1-3
Hannover, 30175