Der Frauenkampftag dieses Jahr ist vorüber – die Zumutungen von Patriarchat und Kapital aber damit leider noch lange nicht! Wir laden euch daher ein mit uns gemeinsam bei einem Workshoptag über das Verhältnis von marxistischer und feministischer Theorie, Organisierung und Praxis zu diskutieren. Es soll dabei nicht nur um akkurate Kritik von Patriarchat und Kapital gehen, sondern auch um die Frage, wie der in der radikalen Linken formulierte Selbstanspruch als „Keimzelle“ neuer Gesellschaftsformen zu dienen in unserem Miteinander tatsächlich umzusetzen ist.

11:00 Begrüßung, Vorstellung der Workshops und Teamer_innen
11:30 Workshop-Phase:

  1. Das Verhältnis von Marxismus und Feminismus
  2. Umgang mit Geschlechterverhältnissen in der Szene™
  3.  Howto: Revolution

14:00 Mittagspause
16:00 Vorstellung der Workshop-Ergebnisse **im Plenum
16:30 Offene Diskussion der Ergebnisse in Kleingruppen (Worldcafe)
18:00 Abendessen

Sonntag, 05. Mai, 11 Uhr, Freizeitheim Linden

Der Workshop ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht nötig.