Am 30. Januar findet wieder mal der Akademikerball in Wien statt – und wie immer nicht ohne uns. Denn wenn sich die europäische Rechte die Klinke in die Hand geben möchte, sind wir schon da, um ihre falschen Alternativen von Rassismus und Nationalismus zurückzuweisen. Außerdem lohnt sich ein Besuch in Wien schon deshalb, weil man da lecker Schnitzel essen kann.

Im Vorfeld zu den Protesten gegen den Ball, veranstalten wir in Zusammenarbeit mit der Sachbearbeiterstelle Antikapitalismus des AStA der Uni Hannover eine Veranstaltungsreihe zur Kritik von Burschis, Rassismus in der Krise und Extremismus.

Völkische Verbindungen
Beiträge zum deutschnationalen Korporationsunwesen in Österreich
03. Dezember 2014, 20 Uhr
Uni Hannover (Raum V111, Schneiderberg 50)

Rassismus und die Krise in Europa
08. Dezember 2014, 19 Uhr
Faust Warenannahme (Zur Bettfedernfabrik 3)

Wien und Wahnsinn
Das Schrecklichste und Grauenhafteste aus 25 Jahren „Extremismus & Demokratie“
08. Januar 2015, 19 Uhr
UJZ Korn (Kornstraße 28-32)