Wie jedes Jahr organisiert der AStA der Uni Hannover zusammen mit anderen linken Gruppen eine üppige Veranstaltungsreihe zum Semesterbeginn in Hannover. Die Reihe will klären, warum es in unserer Gesellschaft Wohnungsnot, völkische Freaks (neuerdings getarnt als Bauerntölpel mitten im Vorlesungssaal) und andere Zumutungen gibt – und diskutieren, was man dagegen am besten macht.

Natürlich sind wir da mit von der Partie mit einer nicht ganz so ernsten, aber vielleicht unterhaltsamen Veranstaltung am 6. November. Be there or be square!