Unbekannt verzogen

Wie jedes Jahr organisiert der AStA der Uni Hannover zusammen mit anderen linken Gruppen eine üppige Veranstaltungsreihe zum Semesterbeginn in Hannover. Die Reihe will klären, warum es in unserer Gesellschaft Wohnungsnot, völkische Freaks (neuerdings getarnt als Bauerntölpel mitten im Vorlesungssaal) und andere Zumutungen gibt – und diskutieren, was man dagegen am besten macht.

Natürlich sind wir da mit von der Partie mit einer nicht ganz so ernsten, aber vielleicht unterhaltsamen Veranstaltung am 6. November. Be there or be square!

There is an Alternative!

Das “…ums Ganze” Bündnis ruft mit einem Kampagnen Aufruf dazu auf es dem Schweinesystem in den nächsten Monaten mal wieder richtig zu zeigen. Drei passende Termine dafür gibt es zum vormerken schonmal dazu:

  • 2 – 4. Oktober 2014 – Hannover
    Gegen die Einheitsfeierlichkeiten: “Was ihr feiert: Armut, Ausgrenzung, Leistungszwang”
  • Januar 2015 – Wien
    Gegen das Treffen der europäischen Rechten: Den “Wiener Akademikerball” verhindern!
  • Tag X (Anfang 2015) – Frankfurt
    Gemeinsam mit Genoss*innen aus ganz Europa die geplante Eröffnung des neuen EZB-Hauptsitzes in Frankfurt zum Desaster machen